Sony und LG mit neuen Smartphones

TVT media - Sony VR

Bereits im März dieses Jahres war durchgesickert, dass Sony seiner Xperia Serie ein Update verpassen wird. Nun steht fest, dass die Japaner bereits einen Tag vor der IFA das Xperia XR offiziell vorstellen werden. Das 5,1 Zoll große Smartphone wird mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Snapdragon 820 oder gar 821 Quad-Core-Prozessor ausgestattet sein und zudem über 4GB RAM und 32 GB intern erweiterbaren Speicher verfügen. Oben drauf gibt es noch eine 23 Megapixel Kamera mit Dual-Blitzlicht und evtl. gar einem Laser-Autofokus. Über Preis und Akkulaufzeit ist bisher noch nichts durchgesickert, aber bis zum 01. September ist es ja nicht mehr lange.

Am selben Tag wird auch LG sein neuestes Flaggschiff präsentieren. Beim LG V20 sind allerdings noch nicht so viele Gerüchte ans Tageslicht gelangt, wie bei Sony. Einzig beim Betriebssystem scheint festzustehen, dass LG auf das neueste Android 7.0 Nougat setzt. Damit ist der südkoreanische Hersteller neben Nexus der einzige, bei dem diese Version bereits auf den Geräten vorinstalliert sein wird.

Sonys Event startet um 13:00 Uhr, LG lüftet seine Geheimnisse bereits vier Stunden früher – perfekt also um beide Veranstaltungen mitzunehmen.

Quellen: go2android.de-sony, go2android.de-lg

Kleine Innovationen mit praktischem Effekt auf der IFA

TVT media - Samsung Add Wash

Zugegeben – den großen Innovations-Knall wird es auf der IFA nicht geben, aber das muss es auch gar nicht. Roland M. Stehle, Sprecher des IFA-Veranstalters gfa behauptet: „Ich würde nicht sagen, dass die Zeit der großen Innovationen vorbei ist. Es sind aber Verbesserungen im Detail.“ Damit scheint er nicht Unrecht zu haben. Insbesondere im Bereich der Haushaltselektronik sind Innovationen festzustellen, welche die Grundfunktion des Gerätes nicht wesentlich ändern, aber dennoch angenehme Verbesserungen bieten.

So hat Gorenje eine Spülmaschine im Programm, die weiterhin das Geschirr spült, nach Ende des Waschgangs aber die Türe automatisch ein wenig öffnet, so dass der Dampf entweichen kann. AEG hat ein Gerät im Angebot, bei dem der Korb für das Geschirr automatisch hoch fährt sobald die Türe geöffnet wird, was auf jeden Fall den Rücken schont.

Samsung hat die Nutzung von Waschmaschinen genauer analysiert und festgestellt, dass die Kunden nach dem Einschalten anscheinend des Öfteren noch das ein oder andere Wäschestück finden, welches noch zum aktuellen Waschgang passt. Hierfür gibt es nun eine Tür in der Tür, welche auch während des laufenden Waschgangs ein nachträgliches Befüllen der Trommel ermöglicht. LG hat zudem ein Modell aus seinem Programm mit einem amtlichen Dämpfungssystem ausgestattet, das nicht nur Vibrationen und Geräusche reduziert, sondern so ruhig läuft, dass der Profi-Kartenspieler Bryan Berg ein 48-stöckiges Kartenhaus im laufenden Betrieb darauf bauen konnte. Letzteres dient natürlich nur der Anschauung, dennoch wären wir erfreut, wenn sich der Nachbar über uns mal ein solches Gerät zulegen würde.

Quelle: infosat.de

IFA Global Markets am Berliner Gleisdreieck

TVT-media---IFA-Global-Markets

Parallel zur Ausstellung auf dem Berliner Messegelände findet vom 04. bis 07. September auch die Ausstellung „IFA Global Markets“ statt. Diese Veranstaltung ist in der „Station Berlin“ am Gleisdreieck angesiedelt und sieht sich als reine Fachmesse. Hier können internationale Einkäufer und Händler mit Partnern und Lieferanten in Kontakt treten und sich insbesondere in den Sonderbereichen 3D-Druck und Robotics austauschen.

Der Bereich „Inside 3D-Printing“ beschäftigt sich mit Themen rund um den 3D-Druck, wie z.B. Software, Design und neueste Druckermodelle inkl. verschiedenster Materialien und Dienstleistungen. Die Zone „RoboUnivers“ legt ihren Schwerpunkt auf Workshops und Keynotes zum Thema autonome und kollaborative Roboter und dient als Plattform zum Wissensaustausch über Service- und Arbeitsroboter in den Bereichen Konsum, Medizin, Bildung, Gewerbe und Industrie.

Die Station Berlin liegt ca. 20 Minuten vom Messegelände entfernt und ist per Bus und/oder U-Bahn leicht zu erreichen. Darüber hinaus werden auch extra eingerichtete Shuttles ab Messegelände, Flughafen und ausgewählten Hotels den Veranstaltungsort anfahren.

Quelle: infosat.de

Faltbare Smartphones ab 2017

In den vergangenen Jahren sind die Displays der Smartphone-Hersteller immer größer geworden und scheinen langsam einen Punkt erreicht zu haben, wo eine noch höhere Bilddiagonale es schier unmöglich macht, sein Telefon praktisch in der Hosen- oder Hemdtasche verschwinden zu lassen.

Da erscheint es nur logisch, dass Samsung fieberhaft an einer Lösung arbeitet und angeblich 2017 das erste faltbare Smartphone auf den Markt bringen will. Dieses soll eine Displaygröße von 7’’ besitzen (was schon als Tablet-Größe durchgeht), zusammengefaltet aber nur 3,5’’ groß ist und somit wie gewohnt praktisch verstaut werden kann.

Angeblich hat Samsung bereits mit der Massenproduktion der Displays begonnen und auch aus dem Hause LG drangen Gerüchte, dass sie 2017 mit einem solchen Modell auf den Markt drängen wollen. Bisher kennen wir solche Displays nur aus Präsentationen von schicken Prototypen. Wenn die marktreifen Geräte aber auch nur im Ansatz so aussehen werden, wie im folgenden Video von Green Cube Gadget, wollen wir auf jeden Fall ein solches Gerät haben – oder zumindest auf der IFA 2016 schon mal in den Händen halten und ausgiebig damit experimentieren.

I

Quelle: computerwoche.de

Neuer IFA Trailer

Falls ihr schon länger nicht mehr auf der offiziellen IFA –Seite wart, ist euch evtl. der neue IFA-Trailer entgangen. Unserer Meinung nach eine schicker Clip mit cleverer Splitscreen-Story und hohem Unterscheidungsgrad zu den unzähligen 0-8-15 Filmchen manch anderer Unternehmen. Bildet euch gerne selbst eine Meinung:


TVT media-Thumbnail IFA Trailer2

 

Samsung Galaxy Note 6 schon vor der IFA im Handel

Logo Samsung Galaxy Note - TVT media

Viele Jahre lang war es fast schon Tradition, dass Samsung die IFA nutzte, um seine neuen Phablets vorzustellen. Nachdem der koreanische Hersteller aber im vergangenen Jahr mit dieser Tradition gebrochen hatte und das Galaxy Note 5 bereits im August vorstellte, wird die Veröffentlichung des Galaxy Note 6 dieses Jahr wohl noch früher stattfinden.

Für Juli 2016 hat Samsung eine Präsentation angekündigt, auf der das neueste Modell der Phablet Serie vorgestellt werden soll, bevor es kurz darauf wohl im Handel erscheinen wird. Der Grund für das vorgezogenen Veröffentlichungsdatum könnte darin liegen, dass man im Sommer schlichtweg mehr Aufmerksamkeit erlangt, als in den Herbst-Monaten, wenn viele Hersteller pünktlich zur IFA ihre neuesten Modelle präsentieren. Auch für Samsungs größten Konkurrenten Apple war der Herbst bisher immer eine beliebte Jahreszeit zur Ankündigung neuer Modelle.

Bei der Ausstattung sind keine Überraschungen zu erwarten, sie wird wie gewohnt auf hohem Niveau befinden. Vermutet wird ein Exynos 8890 Prozessor, 6GB Arbeitsspeicher und eine 12 Megapixel Kamera. Als Betriebssystem wird das neue Android N auf dem Gerät installiert sein, welches sich derzeit noch in der Beta-Phase befindet, bis zum Sommer aber auf jeden Fall Marktreife erlangt haben sollte. Ob Samsung zur IFA dennoch eine Überraschung zu bieten hat bleibt abzuwarten.

Quellen: thebitbag.com, handyflash.de

Consumer Electronics in China

TVT Media - Logo CE China

In exakt drei Monaten startet die Consumer Electronic China im Shenzhen Convention and Exhibition Center. Diese internationale Messe wird erstmalig ausgerichtet und vom Team der IFA organisiert und bietet ebenfalls wie die IFA die Möglichkeit, Händlern und Konsumenten die neuesten Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.

Die Premiere der Messe startet mit der alljährlich stattfindenden IFA Global Press Conference, was zusätzlich für einen ordentlichen Presserummel sorgen dürfte.

Doch bereits jetzt werden die Ausstellungsflächen knapp, weshalb die Standgrößen je Aussteller begrenzt wurden. Die hohe Nachfrage scheint aber die Strategie der IFA Veranstalter zu bestätigen, was auch Dr. Christian Göle (Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Berlin) so sieht: „Es ist der richtige Zeitpunkt, das erfolgreiche IFA-Konzept – mit Fokus auf globale Marken, Produkte und Konsumenten – nach Asien zu übertragen. Dank der Stärke der IFA und der Qualität des IFA-Konzeptes erwarten wir für die CE-China vom Start weg einen kraftvollen Marktauftritt.“

Quelle: IFA Pressemitteilung

Apple nutzt die Gunst der Stunde

Tvt Media - Logo Apple

Wie bereits von den vergangenen Jahren gewohnt, lässt sich Apple auch 2015 nicht auf der IFA mit einem eigenen Stand blicken. Dennoch nutzt das Unternehmen sehr gerne das Umfeld der IFA und somit auch in diesem Jahr die Gunst der Stunde, um Neuheiten aus dem eigenem Hause zu präsentieren.

Natürlich ist die Gerüchteküche fester Bestandteil des Marketings von Apple, und so wird bereits jetzt fleißig spekuliert, ob Siri auch als Anrufbeantworter eingesetzt wird, was das neue AppleTV zu bieten hat und ob es ein größeres iPadPro geben wird.

Sicher ist bisher nur, dass das neue iPhone über einen stromsparenderen Prozessor verfügen wird und mit der Force-Touch-Funktion ausgerüstet wird, die unterschiedliche Funktionen auslösen kann, je nachdem wie fest man auf das Display drückt. Was sich sonst noch bewahrheiten wird, was nicht und ob es Überraschungen gibt werden wir wohl morgen erfahren.

Quelle: rp-online.de, gamestar.de

Zusammenfassung: Trends 2014

Da wir in unserem Blog ständig über Neuigkeiten, Gerüchte und Gadgets zum Thema rund um die IFA 2014 berichten, fassen wir anbei noch mal alle relevanten Trends für euch zusammen:

UHD (Ultra-High-Definition)
Nahezu jeder etablierte TV-Hersteller wird dieses Jahr Modelle präsentieren, die in der Lage sind, diesen hochauflösenden Standard wiederzugeben. Bisher gab es UHD-Fernseher erst ab einer Größe von 55 Zoll – auf der IFA dürfte diese Grenze nach unten durchbrochen werden.

Curved TV:
Unabhängig von der Auflösung, ist Curved-TV eine Bezeichnung für die Form des TV-Gerätes. Diese ist nicht wie bisher ganz flach, sondern leicht gebogen. Dadurch wird das Display insbesondere bei sehr großen TV-Geräten das natürliche Sichtfeld des Auges angepasst.

Smart Home:
Smart Home bezeichnet die Vernetzung von Haushaltsgeräten über WLAN. Vom Saugroboter über die Waschmaschine und den Kühlschrank bis hin zur Heizung oder der Klimaanlage lässt sich alles vernetzen und somit bequem per Tablet oder Smartphone steuern und kontrollieren. Wie erfolgreich diese Technik sein wird bleibt abzuwarten, aber mögliche Anwendungsbereiche können vor Ort angeschaut und teilweise auch getestet werden.

Gesundheit:
Auch wenn es sich bei der IFA um eine Technik-Messe und nicht um einen Ärzte-Kongress handelt, kommt das Thema Gesundheit nicht zu kurz. Verschiedenste Techniken und Sensoren messen zukünftig den Blutzuckergehalt, das Gewicht und den Blutdruck und speichern diese Daten auf Wunsch in der Cloud, von wo aus sie bequem an den Arzt weitergeleitet werden können.

Aber auch viele neue Smartwatches verfügen über Funktionen, die über das reine Anzeigen der Uhrzeit hinausgehen und auch als Fitnessarmband herhalten können. Sie kontrollieren beim Sport entsprechende Werte, dokumentieren diese und warnen ggf. vor gefährlichen Überanstrengungen.

Die Themen Tablet und Smartphone stehen dieses Jahr auch wieder ganz oben auf der Liste und vielleicht wird auf der IFA ja auch ein Trend präsentiert, den wir bisher nicht gesehen oder unterschätzt haben. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ganz viel Technik-Schnick-Schnack, der in Zukunft unser Leben erleichtern wird!

devolo Home Control: Heimautomation wird einfach

devolo-rgb

Die Firma devolo besitzt seit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Bereich Heimnetz. Stabile Verbindung und eine einfach Vernetzung verwandeln das eigene Zuhause in ein Smart Home. Über das hauseigene Stromnetz lässt sich mit entsprechenden Adaptern unkompliziert ein großes Netzwerk aufbauen.

Das oberste Prämisse des Aachener Unternehmens lautet: „Einfach nachrüstbar, einfach bedienbar und einfach erweiterbar“. Auf der IFA 2014 wird das Unternehmen seine neuesten Entwicklungen der Home Control Produktlinie präsentieren.

Quelle.

Ultra HD und OLED auf der IFA 2014

oled-logo

Auf der LG Roadshow 2014 konnte man schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das bekommen, was uns auf der IFA 2014 erwarten wird. Als erster Anbieter von curved OLED-TV-Geräten bietet LG derzeit auch das erste Smartphone mit gebogenem Display an.

Bereits auf der IFA 2013 kündigte sich ein Trend in Richtung 4K-OLED-TV an, der sich 2014 sicher fortsetzen wird. LG plant dieses Jahr vier neue OLED-Modelle und fünf Ultra-HD-Modelle in unterschiedlichen Größen auf den Markt zu bringen. Wir sind gespannt, wie weit die Entwicklungen bis September fortgeschritten sein werden!

Einen ausführlichen Bericht von der LG Roadshow hat Byron Jochims auf www.ultra-hdtv.net veröffentlicht.

IFA 2014: Max Herre Unplugged

Am 5. September 2014 spielt Max Herre unplugged und Open-Air im IFA-Sommergarten.

Zusammen mit Joy Denalane, Afrob, Megaloh und Grace sowie in Begleitung eines zwanzigköpfigen Orchesters MAX HERRE & KAHEDI RADIO ORCHESTRA – SOMMER OPEN AIRS wird er im IFA-Sommergarten auftreten. Im Rahmen von MTV Unplugged stellte Max Herre am 13.12.2013 sein neues Album „Max Herre MTV Unplugged“ vor.

Auch dieses Jahr wird es wieder ein vergünstigtes Kombi-Ticket geben, das als Eintrittskarte für Max Herre und ‚Fritz – Die Neuen DeutschPoeten’ (6. September 2014) sowie als IFA-Tagesticket an einem der beiden Tage gilt.

Einzel- und Kombi-Tickets sind auf dieneuendeutschpoeten.com und maxherre.com erhältlich.

MAX HERRE & KAHEDI RADIO ORCHESTRA präsentiert von Radio Fritz | Starwatch | MTV | VIVA
5. September 2014 Berlin, IFA Sommergarten.

Samsung Galaxy Note 4 auf der IFA 2014

samsung-galaxy-logo

Auf der letzten IFA hat Samsung sein Galaxy Note 3 präsentiert, welches Gerüchten zufolge ein kleines Upgrade bekommen soll. Auf dem Mobile World Congress (MWC) hat Samsung einen Prototyp mit einem Snapdragon 805-Prozessor vorgestellt; dieser ermöglicht unter anderem LTE der Kategorie 6.

Derzeit arbeitet Samsung an der Entwicklung des Galaxy Note 4, welches pünktlich zur IFA 2014 präsentiert werden soll!

Weitere Infos über Samsungs Pläne rund um das Galaxy Note 3 & 4 findet ihr auf www.tabtech.de.