Samsung schaut nach vorne und pimpt die Mittelklasse

tvt-media-samsung-a3-a5

2016 dürfte das Jahr sein, dass Samsung mit seinem Debakel um das Galaxy Note 7 wohl gerne aus seinem Gedächtnis und wohl noch lieber aus seiner Bilanz streichen würde. Nachdem das Modell komplett eingestellt wurde, fokussiert man sich 2017 nun auf die Modelle A3 und A5.

Die bisherigen Mitteklassemodelle sollen ordentlich aufgerüstet werden und somit an den High-End Bereich aufschließen. Hierzu gehören abgerundete Glas-Gehäuse, mehr Akkuleistung, mehr Speicher und mehr Prozessorleistung.

So soll das A5 über zwei 16 Megapixel-Kameras verfügen, einem Akku mit 3000mAh und der Arbeitsspeicher wird von 2GB auf 3GB erhöht. Das A7 wird ein ungefähr gleiches Lifting erhalten, allerdings soll der Akku bei diesem Modell mit 3600mAh noch etwas Leistungsfähiger sein, was bei der größeren Bilddiagonale von 5,7’’ durchaus sinnvoll erscheint.

Wir drücken die Daumen, dass kommende Jahr für Samsung erfolgreicher verläuft als das Vergangene, damit es auf dem Smartphone-Markt auch weiterhin spannend bleibt und wir uns noch mehr auf die kommende IFA freuen dürfen.

Quelle: verivox.de, t-online.de

Leave a Reply