Das Superbook

Auf dem vergangenen MWC hat das StartUp Sentio drei Varianten eines „Superbooks“ vorgesellt, dessen Konzept uns sehr interessant erscheint. Vereinfacht ausgedrückt ist ein Superbook ein Notebook mit Akku, aber ohne Betriebssystem oder eigenen Prozessor. Aber was soll daran super sein?

Sämtliche Inhalte die man zum Arbeiten oder zum Zeitvertreib benötigt werden über ein Android Smartphone geliefert, welches sich per USB-Kabel anschließen lässt. Mittels einer speziellen App erscheint binnen Sekunden eine spezielle Desktop-Oberfläche, welche sich vom Layout her an einem klassischen Notebook orientiert.

Die Software ist derzeit noch nicht komplett ausgereift, ebenso sind beim Gehäuse noch Verbesserungen möglich, aber bei dem vorgestellten Modell auf der MWC handelte es sich ja auch nur um einen Prototyp. Via Kickstarter konnte der Hersteller aber bereits einiges an Kapital einsammeln und erreichte sein Finanzierungsziel bereits innerhalb einer Stunde.

Wir finden diesen Ansatz durchaus interessant und innovativ und werden weiterverfolgen, wie sich diese Idee in der Zukunft noch entwickeln wird.

The Superbook by Sentio from The Superbook by Sentio on Vimeo.

Quelle: golem.de

Leave a Reply