Tops und Flops auf der IFA

Wir werfen in den nächsten Tagen immer mal wieder einen Blick zurück auf die vergangene IFA und beginnen heute mit den Tops und Flops!

Top:
Ziemlich beeindruckend fanden wir den Display-Tunnel von LG. 216 leicht gebogene Panels wurden zu einem Tunnel verbaut und haben uns dank der faszinierenden Farbwerte der OLEDs sehr stark beeindruckt. Ein Video hierzu findet ihr hier:

tvt-media-oled-tunnel

Ebenso gefreut haben wir uns darüber, dass Smartphones immer günstiger werden, ohne dass man hierfür große Qualitätseinbußen hinnehmen muss. Für knapp 300€ gibt es z.B. das Medion Life X5520 und ZTE Axon 7 Mini, bei welchem LTE und Full-HD inzwischen zum festen Standard gehören.

Wie wir bereits berichtet haben, ist der Markt für Smartwatches tendenziell eher rückläufig, was auch einige Hersteller erkannt zu haben scheinen. Anstatt weiterhin komplett überladene Gadgets zu präsentieren, sehen die Zenwatch3 und Sonys FES Watch U dank OLED Display bzw. E-Paper-Display inzwischen wirklich wie Uhren aus und nicht wie ein kitschiger Hightech-Computer für das Handgelenk.

Flops:
Der Top Flop war sicherlich das Samsung Note 7, welches auf Grund von Akkuproblemen leider nur mit Negativschlagzeilen punkten konnte und Samsung bereits ohne Kosten für die Rückrufaktion bereits 22 Milliarden US-Dollar gekostet hat. Samsung wird sicherlich einiges aufbieten müssen, um diesen Imageschaden wieder wett zu machen.

Als ob die Bezeichnungen von TV-Geräten nicht schon verwirrend genug seien, scheinen einige Hersteller vor den kuriosesten Bezeichnungen ihrer Geräte nicht zurück zu schrecken und sorgen somit für noch mehr Verwirrung. Ein bisschen mehr Einheitlichkeit und weniger „Ultra“-Neologismen würden uns sehr helfen, den Überblick zu behalten!

Enttäuscht waren wir leider auch von Philips. Der einstige Elektronik-Riese ist inzwischen nur noch eine Marke, unter der verschiedene Hersteller ihre Produkte anbieten, was sich leider auch auf der IFA bemerkbar machte. Zudem war der Ultrakurzdistanz-Beamer der „ScreenoSmart“-Reihe nirgendwo zu finden und die neue smarte Zahnbürste konnte uns leider auch nicht darüber hinwegtrösten.

Quelle: heise.de

Startschuss IFA 2016

TVT media - Logo IFA 2016-2

Heute geht es los! Wir sind bereits seit einigen Tagen vor Ort und pünktlich auf die Minute fertig geworden. Fotos von der IFA und von unserer Arbeit rund um das n-tv Messestudio werden wir zeitnah nachreichen.

Interessierte können ihr Ticket übrigens auch noch bequem vor Ort an der Ticketkasse oder im IFA Online Ticketshop erwerben. Tageskarten gibt es bereits für 17,-€, ab 14:00Uhr reduziert sich der Preis auf 13,-€. Studenten, Auszubildende und Menschen mit Behinderungen zahlen nur 13,-€ und Schüler erhalten für 9,-€ Zutritt. Das Ticket für die ganze Familie gibt es für 35,-€.

Eine komplette Liste aller Aussteller findet sich auf der IFA-Seite und auf Computerbild findet ihr noch mal einen Überblick über die 100 wichtigsten Trends auf der diesjährigen Eletronik-Messe.

Microsoft fährt auf der IFA 2016 groß auf

TVT Media - Logo Microsoft

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Eröffnung der IFA, auf der dieses Jahr 1.798 Hersteller vertreten sein werden. Wer hier auffallen will muss daher schon richtig groß auffahren, weshalb Microsoft sich in diesem Jahr die komplette Halle 13 des Messegeländes gesichert hat und seine Standfläche im Vergleich zum Vorjahr somit verfünffacht hat.

An dem Stand werden allerdings nicht ausschließlich Microsoft-Produkte zu sehen sein, sondern auch zahlreiche Produkte von Microsofts Soft- und Hardware-Partnern. Unterteilt ist der Stand in drei Bereiche: Creativity, Worktime und Quality Time.

Der Bereich „Quality Time“ widmet sich der Freizeit und bietet Produkte aus dem Bereich Gaming, wie z.B. der Xbox One S sowie Devices der Surface und Lumia Reihe. Die Themenwelt „Creativity“ will kreative Menschen anziehen und die Konnektivität der bereits erwähnten Surface und Lumia Produkte mit Tools aus dem Hause Adobe (z.B. Photoshop, Illustrater, usw.) demonstrieren. Relevante Produkte für die Arbeitswelt finden sich im Bereich „Worktime“, im welchen HP exklusiv seine für die Arbeitswelt abgestimmten Geräte präsentieren darf. Zudem sind hier auch Microsofts bekannteste Produkte Windows 10 und Office 365 zu finden.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie Microsoft die 830qm Ausstellungsfläche gestalten wird, welche in den letzten Jahren von Intel bereits sehr erfolgreich genutzt wurde.

Quelle: winfuture.de

Sony und LG mit neuen Smartphones

TVT media - Sony VR

Bereits im März dieses Jahres war durchgesickert, dass Sony seiner Xperia Serie ein Update verpassen wird. Nun steht fest, dass die Japaner bereits einen Tag vor der IFA das Xperia XR offiziell vorstellen werden. Das 5,1 Zoll große Smartphone wird mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Snapdragon 820 oder gar 821 Quad-Core-Prozessor ausgestattet sein und zudem über 4GB RAM und 32 GB intern erweiterbaren Speicher verfügen. Oben drauf gibt es noch eine 23 Megapixel Kamera mit Dual-Blitzlicht und evtl. gar einem Laser-Autofokus. Über Preis und Akkulaufzeit ist bisher noch nichts durchgesickert, aber bis zum 01. September ist es ja nicht mehr lange.

Am selben Tag wird auch LG sein neuestes Flaggschiff präsentieren. Beim LG V20 sind allerdings noch nicht so viele Gerüchte ans Tageslicht gelangt, wie bei Sony. Einzig beim Betriebssystem scheint festzustehen, dass LG auf das neueste Android 7.0 Nougat setzt. Damit ist der südkoreanische Hersteller neben Nexus der einzige, bei dem diese Version bereits auf den Geräten vorinstalliert sein wird.

Sonys Event startet um 13:00 Uhr, LG lüftet seine Geheimnisse bereits vier Stunden früher – perfekt also um beide Veranstaltungen mitzunehmen.

Quellen: go2android.de-sony, go2android.de-lg

Kleine Innovationen mit praktischem Effekt auf der IFA

TVT media - Samsung Add Wash

Zugegeben – den großen Innovations-Knall wird es auf der IFA nicht geben, aber das muss es auch gar nicht. Roland M. Stehle, Sprecher des IFA-Veranstalters gfa behauptet: „Ich würde nicht sagen, dass die Zeit der großen Innovationen vorbei ist. Es sind aber Verbesserungen im Detail.“ Damit scheint er nicht Unrecht zu haben. Insbesondere im Bereich der Haushaltselektronik sind Innovationen festzustellen, welche die Grundfunktion des Gerätes nicht wesentlich ändern, aber dennoch angenehme Verbesserungen bieten.

So hat Gorenje eine Spülmaschine im Programm, die weiterhin das Geschirr spült, nach Ende des Waschgangs aber die Türe automatisch ein wenig öffnet, so dass der Dampf entweichen kann. AEG hat ein Gerät im Angebot, bei dem der Korb für das Geschirr automatisch hoch fährt sobald die Türe geöffnet wird, was auf jeden Fall den Rücken schont.

Samsung hat die Nutzung von Waschmaschinen genauer analysiert und festgestellt, dass die Kunden nach dem Einschalten anscheinend des Öfteren noch das ein oder andere Wäschestück finden, welches noch zum aktuellen Waschgang passt. Hierfür gibt es nun eine Tür in der Tür, welche auch während des laufenden Waschgangs ein nachträgliches Befüllen der Trommel ermöglicht. LG hat zudem ein Modell aus seinem Programm mit einem amtlichen Dämpfungssystem ausgestattet, das nicht nur Vibrationen und Geräusche reduziert, sondern so ruhig läuft, dass der Profi-Kartenspieler Bryan Berg ein 48-stöckiges Kartenhaus im laufenden Betrieb darauf bauen konnte. Letzteres dient natürlich nur der Anschauung, dennoch wären wir erfreut, wenn sich der Nachbar über uns mal ein solches Gerät zulegen würde.

Quelle: infosat.de

Absatz von Smartwatches rückläufig

TVT Media - Tag Heuer Smart Watch

Bereits auf der vergangenen IFA trumpften einige Hersteller mit neuen Smartwatches auf und viele wollen in diesem Jahr noch einmal nachlegen. So wird u.a. Samsung sein neuestes Modell, die Gear S3, vorstellen. Langsam stellt sich allerdings die Frage, wie viel Aufwand und Geld die Hersteller in Zukunft in diesen Bereich investieren werden.

Nach aktuellen Zahlen der IDC (International Data Corporation) ist der Markt für Smartwatches im vergangenen Quartal erstmals rückläufig gewesen. Im zweiten Quartal 2016 wurden 3,5 Millionen Modelle verkauft, was einem Rückgang von nicht unerheblichen 32% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Marktführer bleibt weiterhin Apple, allerdings musste der Kalifornische Hersteller gar einen Rückgang von 55% verkraften.

Die Zukunftsaussichten sind dennoch nicht komplett düster. Bisher haben kaum klassische Uhrenhersteller eine Smartwatch in ihrem Programm, auch wenn Casio, Tag Heuer und Fossil sich langsam auf den Markt wagen. Laut IDC haben diese klassischen Uhrenhersteller den Vorteil, dass sie bei Design und Funktionalität den Elektronikherstellern voraus sind. Zudem verfügen sie über ein gutes Vertriebsnetz und einen hohen Bekanntheitsgrad im Uhren-Sektor, weshalb zukünftiges Wachstum vor allem aus diesem Bereich zu erwarten ist. Zudem scheinen viele Verbraucher aktuell auf neue Hardware zu warten, bevor sie in ein älteres Modell investieren.

Quellen: silicon.de, idc.com

 

OLED Fernseher von Loewe offiziell bestätigt

TVT.media - Logo Loewe

Per Newsletter hat Loewe bestätigt, dass sie auf der kommenden IFA mit einem OLED TV-Modell vertreten sein werden. Während Loewe 2014 noch mit der Insolvenz zu kämpfen hatte, scheint der Hersteller nun zu neuem Selbstbewusstsein gelangt zu sein und leitet seine Ankündigung mit den Worten „Willkommen in der Premium-Klasse“ ein.

Das OLED Modell mit einer 4K Auflösung wurde auf den Namen „bild7“getauft und soll mit einem Display ausgestattet sein, welches dünner als bei manchem Smartphone sein soll – dies lässt zumindest die Paneldicke von weniger als 1cm vermuten. Es steht außer Frage, dass der bild7 auf der IFA zu bestaunen sein wird, wo dann auch weitere Fragen zum Thema Auflösung, Dolby Vision und Tuner beantwortet werden können.

Quellen: ultra-hdtv.net, 4kfilme.de

Huawei startet mit Presse-Event zur IFA

TVT media - Logo Huawei

Huawei hat für den 01. September, also einen Tag bevor die IFA ihre Pforten öffnet, ein Presse-Event in Berlin angekündigt. Bisher ist allerdings nichts über den Ablauf oder das Programm dieser Veranstaltung bekannt, weshalb die Inhalte vorerst nur aus Spekulationen bestehen.

Raum für Neuerungen ist im Hause Huawei allerdings vorhanden. Das im letzten Jahr auf der IFA vorgestellte Huawei Mate S hat inzwischen seinen Zenit überschritten und könnte einen Nachfolger gut vertragen. Auch das Huawei Mate 8 wäre ein Kandidat für ein paar Neuerungen oder die Huawei Watch, welche ebenfalls schon seit geraumer Zeit ihr Dasein im Huawei Portfolio fristet, ohne bisher ein Update erhalten zu haben.

Viel Raum also für Spekulationen – spätestens am 01. September werden wir schlauer sein!

Quellen: deskmodder.de, thedroidgeeks.de

IFA Global Markets am Berliner Gleisdreieck

TVT-media---IFA-Global-Markets

Parallel zur Ausstellung auf dem Berliner Messegelände findet vom 04. bis 07. September auch die Ausstellung „IFA Global Markets“ statt. Diese Veranstaltung ist in der „Station Berlin“ am Gleisdreieck angesiedelt und sieht sich als reine Fachmesse. Hier können internationale Einkäufer und Händler mit Partnern und Lieferanten in Kontakt treten und sich insbesondere in den Sonderbereichen 3D-Druck und Robotics austauschen.

Der Bereich „Inside 3D-Printing“ beschäftigt sich mit Themen rund um den 3D-Druck, wie z.B. Software, Design und neueste Druckermodelle inkl. verschiedenster Materialien und Dienstleistungen. Die Zone „RoboUnivers“ legt ihren Schwerpunkt auf Workshops und Keynotes zum Thema autonome und kollaborative Roboter und dient als Plattform zum Wissensaustausch über Service- und Arbeitsroboter in den Bereichen Konsum, Medizin, Bildung, Gewerbe und Industrie.

Die Station Berlin liegt ca. 20 Minuten vom Messegelände entfernt und ist per Bus und/oder U-Bahn leicht zu erreichen. Darüber hinaus werden auch extra eingerichtete Shuttles ab Messegelände, Flughafen und ausgewählten Hotels den Veranstaltungsort anfahren.

Quelle: infosat.de

Bang & Olufsen plant 4K-Fernseher

TVT.media - Logo Bang Olufsen

Im März dieses Jahres gab der dänische Hersteller Bang und Olufsen bekannt, eine strategische Partnerschaft mit LG Electronics einzugehen. Dadurch können die Dänen von den Innovationen der Koreaner profitieren und ihre Position auf dem TV Markt festigen.

Bang und Olufsen fokussiert sich eher auf Luxus-Geräte mit einem hohen Bedienkomfort und außergewöhnlichem Design, wofür oftmals fünfstellige Summen für ein TV-Gerät fällig werden. In dieser Preisklasse werden wohl auch die neuen 4K-Modelle liegen, welche auf Zoll-Listen eines indischen Frachtunternehmens aufgetaucht sind. Die Bezeichnungen „BV14-40“ und „BV14-55“ lassen auf eine 40 und 55 Zoll Variante der BeoVision-Serie schließen.

Auch die Avant Serie könnte ein Facelift bekommen. Die Bezeichnung „BeoVision NG“ könnte für „New Generation“ stehen. Bei allen Modellen brodelt es heftig in der Gerüchteküche und man hört wiederholt von Features wie AndroidTV und Netflix 4K Streaming. Am 31. August hat der Hersteller zum Presse-Event „To Broaden Your Horizon“ geladen und wird sicherlich bekannt geben, was man wenige Tage später auf der IFA bestaunen kann.

Quelle: 4kfilme.de

Faltbares Tablet von Lenovo

TVT-media--Lenovo-Folio

Auch Lenovo wagt sich auf den Markt der faltbaren Displays. Bereits auf der diesjährigen Tech World in San Francisco stellte der chinesische Hersteller den Prototypen eines gebogenen Smartphones für das Handgelenk vor.

Nun soll ein Tablet folgen, welches sich platzsparend in der Mitte zusammenfalten lässt. Allerdings scheint noch einiges an Entwicklungsarbeit nötig zu sein, bis die Modelle namens „Lenovo CPlus“ und „Lenovo Folio“ marktreif sind. Bisher existieren keinerlei Angaben über die technische Ausstattung und die Prototypen scheinen eher die angedachten Konzepte zu verkörpern als endgültige Produkte zu sein.

Dennoch wird Lenovo auf IFA wohl weitere Details über den aktuellen Entwicklungsstand dieser Produkte bekannt geben. Ob sie es schaffen, Samsung mit seinen für Anfang 2017 angekündigten faltbaren Modellen zuvor zu kommen bleibt aber abzuwarten.

Quelle: ubergizmo.de

PlayStation mit 4K-Unterstützung

TVT media - PS4 neo

Sony hat die Gerüchte bestätigt, dass an einer PlayStation-Version gearbeitet wird, die auch 4K-Inhalte unterstützen soll. Ob sich mit dem Modell namens PlayStation 4 Neo auch Spiele in 4K ruckelfrei spielen lassen scheint eher unwahrscheinlich, vielmehr könnte die Konsole als eine Art 4K-Schnittstelle dienen. Mit ihr ließe sich auf Streaming-Dienste zugreifen, welche Filme in der hohen Auflösung anbieten oder die Inhalte eines (sehr wahrscheinlichen) 4K Blu-ray Laufwerkes entsprechend wiedergeben.

Darüber hinaus könnte Sony den Absatz seiner Virtual-Reality Brille „Playstation 4R“ vorantreiben, welche mit der Konsole kompatibel sein wird und auch die benötigte Rechenkraft besäße, um das Potenzial der Brille voll ausschöpfen zu können. Ein Verkauf zum Vorweihnachtsgeschäft läge für die Konsole nahe womit auch eine Präsentation auf der IFA nicht unwahrscheinlich wäre.

Der Verkauf der aktuellen PlayStation 4 soll allerdings nicht komplett eingestellt werden, vielmehr soll die Neo Version eine Premium-Variante sein, welche parallel zum Standard-Modell angeboten wird.

Quellen: ultra-hdtv.net, 4kfilme.de

Galaxy Note 7 mit weiteren Edge-Funktionen

TVT media-Samsung Edge

Als Samsung zum ersten Mal mit einem Edge-Modell seines Galaxy um die Ecke kam, war eine gewisse Faszination für abgerundeten Display-Ecken nicht abzustreiten. Inzwischen haben wir uns optisch an dieses Design gewöhnt, fragen uns aber dennoch, was sich mit diesen Edges in der Praxis noch so anstellen ließe.

Im neuen Teaser zum Galaxy Note 7 gibt Samsung den Claim „Write On The Edge Of Something Great“ aus, welcher eine Schreibfunktion auf der Kante des Smartphones vermuten lässt. Sam Mobile hat hierzu ein passendes Patent gefunden, dass genau eine solche Funktion bestätigt. Da die Galaxy Notes auch mittels S-Pen zu bedienen sind, scheint eine solche Funktion für das Galaxy Note 7 noch wahrscheinlicher.

Sollte Samsung nicht wieder kurzfristig ein Event in New York veranstalten, bei dem sämtliche neuen Entwicklungen vorgestellt werden, wird die IFA wohl der wahrscheinlichste Ort sein, wo wir mehr über das Galaxy Note 7 und seine mysteriöse Schreibfunktion erfahren werden.

Quellen: go2android.de, sammobile.com